Was ist Trockeneis?

Durch einen speziellen Vorgang wird aus flüssigem Kohlenstoffdioxid (CO2) Trockeneisschnee hergestellt.

Dieser wird durch eine Extruderplatte (Lochplatte) gepresst. Es entstehen ca. -79° C kalte Trockeneispellets.

 

Eigenschaften von Trockeneis:

            • geruchslos
            • bakteriostatisch (hemmt das Wachstum von Bakterium)
            • nicht nass (durch Gas als Ausgangsstoff)
            • - 79°C kalt

 

Vorsicht im Umgang mit Trockeneis!

Lesen Sie hierzu "Sicherheitsrichtlinien im Umgang Trockeneis"!

 

Was ist Trockeneisstrahlen?

Das Trockeneisstrahlen ist ein Druckluftstrahlverfahren, welches man zum Reinigen in der Oberflächentechnik einsetzt.

Als Strahlmittel wird Trockeneis verwendet, welches mittels eines Strahlgerätes auf ca. 300m/s beschleunigt wird.

Das Trockeneis kühlt die Schmutzschicht ab. Dadurch wird diese spröde, bildet Risse und kann mit Druckluft einwandfrei

abgelöst werden. 

 

                            

 

Um das Verfahren besser kennen zu lernen, machen wir für Sie gerne eine Probestrahlung in Ihrem Unternehmen!